17.12.2014 – Anreise

Es war ein unfassbar langer Flug von München nach Los Angeles. Aber wir haben wieder einmal erlebt, dass unsere Tochter unfassbar brav ist, denn sie hat in 13 Stunden nicht einmal gemeckert oder herumgebrüllt, in andere Sitze getreten oder die Leute rundum genervt … das haben andere Kinder ausreichend für sie erledigt. Wir fallen jetzt (fast 4 Uhr früh deutscher Zeit) müde ins King-Size-Bett und reichen die Fotos vom Flug morgen nach.

——–

Nachtrag zu gestern: Um halb acht Uhr morgens ging es zum Münchner Flughafen, unser Auto steht dank Biancas Familie nun wahrscheinlich schon geschniegelt und gestriegelt wieder zu Hause in der Tiefgarage. Nach dem erfreulich problemlosen Check-In ging es durch den Security-Check und damit hatten wir zum letzten Mal für einige Stunden Zeit uns frei zu bewegen. Danach ging es – für einen Interkontinental-Flug eher ungewöhnlich – mit dem Bus zum Flieger. Dann begannen über 13 Stunden, die wir in einer Flugzeug-Kabine verbrachten … aber gut, wir wollten es ja nicht anders …

IMG_1879IMG_1891

Eine laaaaaaange Flugstrecke verbrachten wir mit dem überraschend schlechten Bordprogramm und dem immerhin sehr annehmbaren Essen, das gereicht wurde. Dazu einige Filme auf dem iPad und so mancher fand sogar ein wenig Schlaf.

IMG_1882IMG_1900

Und bald darauf war es nicht mehr weit, kurz hinter Las Vegas ging es in den Landeanflug:

IMG_1901

Danach ging alles ganz schnell, runter auf die Landebahn, raus aus dem Flieger, ab zur Immigration, das Gepäck rollte danach schon auf dem Laufband herum. Schnell raus aus dem riesigen Airport LAX und hinein in den „Trifthy“-Shuttle der uns zur Autovermietung brachte. Dort trafen wir den Großvater eines Spielers der Buffalo Bills, der nach LA einflog um einige Tage hier zu verbringen und dann seinen Enkel in Oakland spielen zu sehen. Erfährt man alles, wenn man eine Broncos-Jacke trägt 😉

Das Mietauto hatten wir auch schnell und nur wenige Minuten später lagen wir in unserem warmen, weichen King-Size-Bett und fielen alle 3 sofort in den Tiefschlaf … die Kleinste schlief leider nicht sehr lange, schon um kurz nach Mitternacht US-Zeit (9 Uhr morgens deutscher Zeit) war sie wach, daher hieß es dann für Mama und Papa: Etappenschlafen … sobald es in LA hell wird, geht es für uns in die Stadt. Mit den Fotos von da melden wir uns dann heute Abend aus einem ganz besonderen Hotel …

next

Ein Gedanke zu „17.12.2014 – Anreise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017