11.01.2015 – Hollywood, FL

Der letzte komplette Tag in den USA wurde für uns zuerst einmal ein Tag des Wartens. Nach dem Aufstehen auf der Allure of the Seas durften wir auch relativ schnell von Bord gehen, bereits um 7.45 Uhr war der Weg für uns frei und das Gepäck stand bereit.

Doch bis wir dieses in Empfang nehmen durften, stand erst einmal eine lange Warteschlange am Aufzug bzw. der Rolltreppe vor uns. Als diese bezwungen war, hieß es in einer riesigen Halle Sektion 14 und dort unsere Koffer zu finden. Auch das war einigermaßen schnell erledigt. Ein Gepäckträger lud unsere Koffer auf den Wagen, dann standen wir erneut, diesmal bei der US-Einwanderung, die erfreulicherweise deutlich kürzer ausfiel als bei der ersten Einreise. Na gut, das konnten sie sich auch erlauben, immerhin startete die Kreuzfahrt ja in der USA und alle waren schon einmal hier.

Dann begann der eigentliche Marathon. Der Kofferträger brachte unser Gepäck zum Shuttle-Bus der uns zu Alamo an den Flughafen fahren sollte. Dort standen schon viele Leute, wir hatten aber Glück und kamen gleich im ersten Bus unter. Viele andere standen am Ende noch draußen, ich weiß wirklich nicht, ob wir uns vorgedrängelt haben, oder nur Glück hatten. Dieses verließ uns dann allerdings bei der Autovermietung, dort stand nämlich eine endlose Schlange vor den Schaltern, die nur langsam vorwärts ging. Und als Rainer endlich dran war, erklärte ihm die Schaltertussi, dass die Reservierung „cancelled“, also storniert war. Warum, das wusste sie nicht. Glücklicherweise fand sich ein Manager, der sie wieder aktivierte und wir bekamen einen Standard SUV, in dessen Kofferraum unser Gepäck passte.

Endlich konnte es zum Hotel gehen und dort wurden wir als „Guest of the Day“ begrüßt.

IMG_5585IMG_5588

Dies beinhaltet neben einem VIP-Parkplatz direkt am Eingang auch ein kleines Willkommenspaket. Dieses positive Erlebnis konnten wir nach der ganzen Warterei auch gut brauchen. Dennoch hielten wir uns nicht zu lange im Hotel auf, schließlich war das Hard Rock Hotel, Casino und Café nicht zu weit entfernt. Dort gönnen wir uns ein Mittagessen  mit dem Playoff-Spiel Green Bay – Dallas. Leo beeindruckte Rainer zutiefst als sie ihm erklärte, dass man „Incomplete“ ruft, wenn der eine den  Ball wirft und der andere ihn fallen lässt. Nach über zwei Wochen aus dem Stand eine Football-Regel erklärt, Papas ganzer Stolz. Anschließend gab es noch einen Einkauf im Shop, wir wollen es ja Biancas Schwester mit dem Flughafen-Transfer nicht so leicht machen und packen die Koffer bis zum letzten Millimeter voll… Leo bekam ein Hard Rock T-Shirt mit türkisen und lila Sternen und rosa Glitzerschrift, quasi für sie gemacht und auch Bianca und Rainer wurden fünding und da wir insgesamt noch 65 $ an Gutscheinen hatten, wurde es diesmal auch nicht ganz so teuer.

IMG_5587

Anschließend ging es wieder zurück ins Hotel, denn Leona hatte schon bei der Abfahrt den Pool erspäht und da wollte sie unbedingt noch hinein. Also holten wir uns Pool-Handtücher, wurden wieder freundlich als „Guest of the Day“ begrüßt und gingen in den Whirlpool und den kalten Pool, den Whirlpool und den kalten Pool, wobei Leo gleich mal ihren ersten Hechtsprung probierte… bis es Zeit war CBS einzuschalten und das Spiel der Broncos gegen Indianapolis zu sehen. Das hätten wir bei dem Endstand mal lieber lassen sollen …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Morgen früh werden wir versuchen die Koffer flugfertig zu bekommen und dann geht es über New York-Newark wieder zurück nach München, wo wir am Dienstag Vormittag landen werden.

next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017