30.12.2014 – DisneyWorld (2)

Es ist wieder dunkel in Florida und es dauert nicht mehr lange, bis hier der letzte Tag des Jahres anbricht. Uns tun die Füße weh aber wir haben hunderte tolle Fotos und noch viel mehr schöne Erinnerungen.

Unser Tag in Disney World begann nach einem kurzen Nachtschlaf mit einem Frühstück auf dem Zimmer und dem anschließenden Bus-Shuttle vom Hotel zum Magic Kingdom. Unfassbar, was Disney hier für ein System aufgebaut hat. Quasi ohne Wartezeit kamen wir mit dem Bus nonstop und kostenlos bis direkt an den Parkeingang. Dort holten wir die vorausbezahlten Tickets (zu dritt fast 300 $) ab und spazierten hinein in den wohl schönsten Vergnügungspark der Welt. Wir waren fast alleine, nur ca. 89.997 andere Leute besuchten am heutigen Tag den Park … daher war auch alles geöffnet, jede Show am Start und tausende von Disney-Mitarbeiter auf den Beinen. Wahnsinn, was Disney hier für eine Gelddruckmaschine aufgebaut hat und das alles begann mit einer kleinen Maus namens „Steamboat Mickey“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Park machten wir zuerst die eher unspektakuläre Rundfahrt mit der Eisenbahn mit. Das schadete aber nicht, da hier der erste Regenguss des Tages niederging. Der zweite erwischte uns, während Leo und Rainer beim „Dumbo Ride“ waren. Wir flüchteten anschließend in einen Souvenir-Laden und warteten den Regen ab … da dieser aber nicht weniger wurde, kauften wir wie fast alle anderen Touris auch Regencapes.

Nicht sonderlich hochwertig, dafür mit 9$ pro Stück hochpreisig. Logisch, dass direkt danach der Regen verschwand und es auch den ganzen Tag nicht mehr anfing, oder? Egal, lieber so als permanent im Regen zu wandern.

Es ging über eine Achterbahn, bei der wir mit der Wartezeit Glück hatten zu Mickey Mouse. Hier hatten wir via FastPass+ eine Reservierung gebucht. Drei Attraktionen oder Treffen mit Disney-Charaktern kann man vorab auswählen und hat dann eine Stunde Zeit um dort ohne Wartezeit dranzukommen. Wir wählten also zuerst Mickey. Einmal kurz an der Warteschlange vorbei, rein in einen kleinen Warteraum mit circa 10 anderen Besuchern. Dort war unsere Maus schon völlig überdreht und hüpfte herum wie Tigger. Zitat Leo: „Ich bin schon soooooo aufgeregt“. Dann endlich ging die Tür auf und wir waren gleich die ersten für das Gruppenfoto. Leo wurde mit einer Umarmung von Mickey begrüßt und fühlte sich gleich wohl.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch ein paar Bilder nur von Leo und noch gemeinsam mit Bianca und schon war die magische Begegnung wieder vorbei. Zwar kurz aber absolut beeindruckend und durch die wieder sehr gute Organisation hatte man den Eindruck, Mickey hätte sich nur für uns Zeit genommen. Er sprach übrigens sogar mit der Original-Stimme aus dem Fernsehen.

Anschließend folgte ein recht teurer Ausflug in den Souvenir-Shop, der nicht nur den Service bietet, alle Einkäufe ins Hotelzimmer zu liefern (dazu muss man aber noch mindestens drei Tage hier sein) oder nach Hause zu schicken (nach Europa 100$ und aufwärts), man kann sich die Tüten auch am Ausgang deponieren lassen. Diese Option wählten wir.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach der Winter-Parade bei der alle wichtigen Charaktere in festlich geschmückten Wägen an uns vorbei zogen, ging es zu Cinderella und Rapunzel, wieder mit dem FastPass+. Cinderella war von unserer kleinen Prinzessin so begeistert, dass diese sie direkt niederknutschte, den Lippenstiftfleck konnte man noch länger auf Leo’s Stirn sehen. Leo verliebte sich aber auch in Rapunzel (besonders in die langen blonden Haare) und war einfach nur hin und weg von „ihren“ Prinzessinnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann war es Zeit für „Frozen“, also Anna und Elsa aus dem neuesten Disney-Streifen „Unverfroren – Die Eiskönigin“. Der Film ist Leonas absoluter Lieblingsfilm und anscheinend auch der beliebteste Kinofilm bei allen Touristinnen unter 14 Jahren, wenn man sich die Anzahl der verkauften Anna und Elsa Kleider und Souvenirs auf den Straßen anschaute. Als es dunkel wurde, verhexte Elsa das Schloss in ein Wintermärchen. Durch den Auftritt von Olaf, Kristoff und Anna war dies ein weiteres Highlight für unsere Prinzessin.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann ging es Schlag auf Schlag, nach der Electrical Parade bei der noch einmal viele Charaktere mit bunt geschmückten, leuchtenden Wagen an uns vorbeizogen, folgte das letzte Highlight des Tages.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben ja heute schließlich unseren 4. Hochzeitstag gefeiert, also hat Rainer für Bianca extra ein riesiges Feuerwerk organisiert. Dies wurde direkt über dem Schloss abgeschossen und alle Leute freuten sich daran 🙂 . Das Feuerwerk war das mit Abstand schönste, dass wir je gesehen hatten! Und ein würdiger Abschluss für diesen einmaligen Tag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danach hieß es „Auf Wiedersehen“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Leo war bereits zufrieden und glücklich eingeschlafen, als wir unsere Einkäufe abholten und uns mit einer Non-Stop-Busverbindung auf die 20minütige Fahrt zum Hotel machten. Morgen geht es weiter in Richtung Miami. Der nächste Stopp heißt Sunrise, dort spielen die Florida Panthers morgen in der NHL gegen die New York Rangers.

next

Ein Gedanke zu „30.12.2014 – DisneyWorld (2)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017