31.12.2009 – Lake Tahoe

Heute ist Silvester und wir freuen uns schon auf das fünfzehnminütige Feuerwerk über der Oakland Bay Bridge und der angrenzenden Küste.

Unser Hotel in San Francisco gehört zur Sheraton-Gruppe und ist erst vor kurzem komplett renoviert worden. Bianca würde am liebsten unsere Wohnung in den gleichen Farben gestalten: Türkis, Gelb und Pink. Abends können wir aus der Lobby kostenlos ins Internet gehen, auch diese ist in denselben Farben gestaltet. Beim Einchecken in dieser Lobby bekamen wir dann auch das Vorurteil über San Francisco als Hauptstadt der Homosexuellen bestätigt. Als wir unsere Pässe vorzeigten, stutzte der Portier kurz und zeigte uns seinen Bildschirm. Bianca war dort als ein Brian vorgemerkt. Als Rainer anmerkte, dass er in diesem Fall auf ein Doppelbett verzichten möchte, antwortete der Portier: „Oh, das wär schon okay, wir sind ja schließlich in San Francisco“.

Vor dem großen Feuerwerk wollten wir aber noch zwei weitere Hard Rock Cafes auf unserer Tour abhaken. Zuerst fuhren wir zum Lake Tahoe, ein traumhaft schönes Skigebiet in den Bergen an der Staatsgrenze zwischen Kalifornien und Nevada. Hier ist derzeit Hauptsaison und daher wurde auch alles dafür getan das die zahlreichen Touristen ohne Probleme zu ihrem Urlaubsort kommen können. Gestern hieß es im Internet noch, dass man nur mit Schneeketten voran kommen würde und heute konnten wir mit Sommerreifen auf einer komplett freien Straße durch fahren. Am Straßenrand konnte man jedoch erahnen, das hier immer wieder viel Arbeit geleistet wird, teilweise wohl sogar mit Schneefräsen.

Kurz vor dem Cafe liegt die Grenze zwischen den zwei Staaten Kalifornien und Nevada und so ist direkt nach dem Fluss auch Glücksspiel erlaubt. Untergebracht ist es in einem der größeren Hotels, wobei der Shop direkt an der Hauptstraße liegt und man zum Restaurant durch das ganze Casino laufen muss. Hier erwartete uns dann so ein ganz anderes HRC wie wir es bisher kannten. Passend zur Umgebung ist es einer Skihütte nachempfunden mit sehr viel Holz und großen Kaminen.

Nach einem kurzen Mittagessen und etwas Sightseeing am See machten wir uns aber schon wieder auf den Weg zum nächsten Punkt auf unserer Tagesordnung, der Hauptstadt von Kalifornien: Sacramento. Dort hielten wir nur kurz für das HRC und um ein Foto vom Capitol zu machen. Denn auf dem letzten Teil der Strecke wartete noch ein Premium Outlet Center auf uns und Bianca durfte einkaufen. Bei Converse, Ugg Boots (Winterstiefel) und Polo Ralph Lauren wurde sie dann auch fündig. Zum Vergleich hier bekommt man für umgerechnet ungefähr 15 Euro ein RL-Polohemd, das in Deutschland schnell 60 bis 80 Euro kostet und das alles kurz bevor die Läden wegen Silvester früher geschlossen haben.

Zurück in San Francisco mit dem klasse Ausblick auf die beleuchtete Skyline während der Anfahrt über die Oakland Bridge machten wir uns im Hotel frisch und zogen dann los um an der Küste das städtische Feuerwerk zu bestaunen. Näheres dazu gibt es morgen, an dieser Stelle wünschen wir euch mit 9 Stunden Verspätung schon mal ein

FROHES NEUES JAHR 2010 oder besser HAPPY NEW YEAR!!!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017