07.01.2010 – New York (2)

Da es hier im Hotel in Jersey City mittlerweile 00.37 Uhr ist, folgt die heutige Tageszusammenfassung mal ein wenig in Kurzform:

Die 399 Treppenstufen zur Krone der Freiheitsstatue gestern hatten ihre Spuren bei Rainers Muskeln hinterlassen. Nichts desto trotz hieß es auch heute wieder zu Fuß New York erkunden. Der erste Weg führte uns zum Empire State Building, das seit dem 11. September das höchste Gebäude New Yorks ist. Nachdem Rainer die Eintrittskarten bereits vorab im Internet geordert hatte, konnten wir direkt zum üblichen Sicherheitscheck durchgehen. Mit dem Aufzug ging es dann hoch bis in den 86. Stock. Da dies schlappe 320 Meter über dem Boden ist, konnte einem beim Blick über die Brüstung schon mulmig werden.

Da wir heute einen Tag mit nur wenigen Wolken und viel Sonnenschein erwischt hatten, wurden wir jedoch mit einem Ausblick über ganz Manhattan belohnt. Wirklich atemberaubend! Unten konnten wir dann noch ein paar Polizisten des NYPD zu einem Foto überreden. Da wir es heute ein bisschen ruhiger angehen lassen wollten, folgte nach dem Mittagessen ein gemütlicher Spaziergang über die Luxusmeile von New York, die Fifth Avenue. Vorbei an Gucci und Prada fanden wir auch das berühmte Tiffanys. Hier reichte uns allerdings ein Blick durch die Schaufenster.

Nach dem Central Park der im Winter durch das fehlende Grün ein bisschen trist wirkt, besichtigten wir den Sitz der Vereinten Nationen. Die UN bietet auch Führungen durch das Gebäude für 16 $ an. Da wir noch viel Zeit bis zum Beginn des Musicals hatten, nahmen wir daran teil und durchquerten mal wieder einen Sicherheitscheck. Na ja, also wir haben schon Spannenderes als diese Führung erlebt. Gleich zum Anfang durfte sich jeder wie in der Schule vorstellen und sein Heimatland nennen und dann haben alle im Klatschrythmus gemeinsam den Namen des Ratspräsidenten aufgesagt, übrigens Ban Ki-Moon. Anschließend gab es zahlreiche Staatsgeschenke zu begutachten und man wurde anhand von Schaubildern aufgeklärt, was die UN und die Unicef alles Gutes tun.

Das Highlight war der Besuch der Sitzungshalle, hier durfte man allerdings nur auf den oberen drei Reihen bleiben, dort wo die Staatspräsidenten sitzen ist Sperrgebiet. Nach einer halben Stunde konnten wir unsere Kopfhörer wieder abgeben und zum Abendessen weiter ziehen. Nachdem heute italienisch auf dem Speiseplan stand hielten wir es nicht mehr aus und gingen zum Minskoff Theatre, direkt am Times Square.

Pünktlich zur Öffnung der Türen kamen wir dort an und schon kurze Zeit später ging es los. Im Vorraum ist außer zwei kleinen Shoppingbereichen, in denen Bianca natürlich fündig wurde nichts geboten aber da sind wir wohl vom „Tanz der Vampire“-Musical in Stuttgart ein bisschen verwöhnt, wo sogar die Türsteher als Vampire geschminkt sind. Leider durfte man nicht einmal vor Beginn der Aufstellung Fotos von der Bühne machen, sooft wie man darauf hingewiesen wurde, hätten wir es uns aber auch nicht mehr getraut zu probieren.

Das Musical selbst ist seit heute Biancas Lieblingsmusical und sie hat schon das ein oder andere gesehen. Es ist sehr nah am Film gehalten. Aber am meisten haben uns die bunten Farben und die aufwendigen Kostüme beindruckt. Stelzenläufer, riesige Kopffiguren oder mehrere Darsteller die als Elefant auf der Bühne erscheinen entführen dich in eine ganz andere Welt und die fast drei Stunden sind so gut wie verflogen. So sind wir jetzt von unserem ersten Broadway-Musical total beeindruckt und werden heute Nacht sicherlich in ganz bunten Farben träumen und dabei vielleicht die Melodien von „Circle of Life“ oder „Can you feel the love tonight“ summen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017