05.01.2010 – Philadelphia / NY

Nachdem Bianca den Sonnenaufgang über dem Atlantik von unserem Hotelbalkon aus genossen hat und Rainer ein bisschen ausgeschlafen hatte ging es weiter die Richtung Norden.

Unser erster Zwischenstopp war Philadelphia. Da hier die Geburt vom heutigen Amerika mit der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung stattgefunden hatte, erwarteten wir sehr viel Geschichtliches und wurden nicht enttäuscht.  Nachdem wir uns wie immer zuerst im Hard Rock Cafe aufgewärmt hatten, ging es weiter Richtung Touristeninformation. Dort erhielten wir kostenlose Karten und gut gemeinte Ratschläge der ehrenamtlichen Helfer.

Der erste Anlaufpunkt war die Liberty Bell, eine Glocke die damals zum Zeichen der Unabhängigkeit geläutet wurde und deren großen Riss man sich bis heute nicht erklären kann. Als nächstes nahmen wir an einer Tour durch die Independence Hall teil, zuvor mussten wir aber wie auch schon bei der Friedensglocke durch die Sicherheitskontrollen mit Taschendurchsuchung. In dem Gebäude befanden sich die zwei Räume in denen die Abgesandten der damaligen Staaten den Zusammenschluss zu einer Nation und die Unabhängigkeit von Großbritannien beschlossen haben.

Nach einem kurzen Abstecher zum Hafen Penn´s Landing an dem damals hauptsächlich irische Flüchtlinge angekommen sind rundeten wir die Stadtbesichtigung mit der City Hall ab. Besonders beeindruckend an Philadelphia (Spitzname Philly) sind die Hochhäuser die um die historischen Bauten herum gebaut wurden. Wenn man zwischen zwei modernen Häusern hindurch kommt, steht hier plötzlich eine kleine alte Kirche dazwischen und der extreme Unterschied zwischen damals und heute wird dadurch noch deutlicher.

Da jedoch ein Highlight unseres Amerika-Trips als nächstes anstand wollten wir uns hier nicht mehr allzu lange aufhalten. Denn der nächste Halt hieß Big Apple… Oder besser gesagt erst einmal New Jersey, denn im Nachbarort von New York haben wir mit dem Ramada Inn ein nur um ein Drittel so teures Hotel gefunden, wie es zum Beispiel in Manhattan gekostet hätte. Und direkt um die Ecke liegt die PATH-Zugstation die uns direkt zum Times Square bringt.

Dann waren wir endlich da, „ich war noch niemals in New York“ war endgültig vorbei … und wir wurden nicht enttäuscht. Die riesigen LCD-Bildschirme am Broadway und am Times Square erwecken fast schon den Eindruck als wäre es taghell und die New Yorker sind wirklich immer in Eile. An roten Ampeln bleibt eigentlich nie jemand stehen und der Coffee-to-go wurde definitiv hier erfunden. Rainer wurde im Gegensatz zu Bianca dann auch im Hard Rock Cafe am Times Square fündig, dafür bekam sie ihr „I love NY“-T-Shirt und das ist nicht nur ein T-Shirt, sondern eine Aussage, denn Bianca hat sich in die Stadt bereits nach wenigen Minuten total verliebt.

Nach dem Abendessen im HRC folgte der nächste Höhepunkt. Am Rockefeller Center steht noch bis morgen der riesige kunterbunte Christbaum und direkt darunter ist eine Eisfläche zum Schlittschuhlaufen aufgebaut. Und das durften wir uns nicht entgehen lassen. Zwischen Familien und Pärchen bei ihrem ersten Date drehten wir auf den geliehenen Schlittschuhen Runde um Runde und wurden dabei immer sicherer, ganz im Gegensatz zu manch anderen Touristinnen die sich einfach nur am Rand entlang zogen und kein einziges Mal frei fuhren. Wirklich eine sehr romantische Idee für ein Date oder einfach nur im gemeinsamen Amerika-Urlaub.

Anschließend gingen wir zurück über den Broadway zur Zugstation um zeitig in unserem Hotel zu sein. Denn morgen heißt es früh aufstehen. Denn dank Rainers gründlicher Recherche im Laufe des Jahres bekamen wir eines der wenigen Tickets um morgen nicht nur auf den Sockel der Freiheitsstatue klettern zu dürfen sondern sogar den Ausblick aus der Krone genießen zu dürfen, aber dafür müssen wir um neun Uhr pünktlich am Ablegepier der Fähre sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA k9 OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017