06.01.2011 – Dallas

Zum ersten Mal in unserem Urlaub sprang das Auto-Thermometer über die 60 Grad Fahrenheit. Wir schafften heute in der Spitze also sogar 18 Grad und das bei Sonnenschein.

Der erste Weg führte uns heute früh von Tulsa nach Dallas oder besser gesagt in den Nebenort Arlington. Denn dort liegt das neue Stadion der Dallas Cowboys, die früher einmal unschlagbar im Football waren und nun an alte Zeiten anknüpfen möchten. Dem Besitzer des Teams war das alte Stadion aber nicht so recht, weil zu klein und so beschloss er ein neues Stadion bauen zu lassen. Für 1.4 Milliarden Dollar!!! Die er bis auf 300 Millionen, wElche die Stadt trug auch selbst bezahlte. Leider konnten wir ihn nicht überzeugen, auch in einen kleinen deutschen Verein zu investieren denn leider lief er uns nicht über den Weg. Rund um das Stadion liefen bereits die Vorbereitung für den morgigen Cotton Bowl, bei dem die besten Nachwuchsmannschaften gegeneinander antreten. Unser Ziel war jedoch die Ticketausgabe, denn Rainer hatte für heute eine Stadionbesichtigung gebucht. Immerhin wird hier 2011 der Super Bowl stattfinden, so etwas wie das Champions League Finale, nur noch 100 Mal größer.

Da die Besichtigungstour im Fanshop startete und wir noch ein wenig zu früh dran waren stöberten wir erst einmal durch die angebotenen Waren. Dann aber wurde es ernst, wir wurden von unserer Führerin in den ersten Stock gebracht und da blieb uns beiden erstmal der Mund offen. Wir sahen die größte Anzeigetafel der Welt! Hierzu einmal kurz ein paar Zahlen. Die Tafel ist 1.000 Quadratmeter groß, wiegt 600 Tonnen, hat 40 Millionen Euro gekostet und sendet in HD. Um diese Größe zu erreichen, müsste man 3000 Fernseher zusammenstecken. Irgendwie schaffte es dieses Monstrum sogar das 100.000 Mann fassende Stadion kurz einmal klein wirken zu lassen. Die Tour führte uns dann noch über den sehr noblen VIP- und Pressebereich hinunter zu den Kabinen. Zuerst zu den Umkleiden der Cheerleader und dann noch in die Mannschaftskabine. Die hätten wir uns irgendwie luxuriöser vorgestellt. Anschließend ging es hinaus auf das Feld, hier mussten wir jedoch am Rand stehen bleiben und durften nicht auf den Rasen. Denn dort fand bereits die Generalprobe für den morgigen Cotton Bowl statt. Inklusive Fahnenträger, Cheerleader und Mannschaftskapelle.

Nach zwei Stunden war die Tour beendet und wir machten uns auf in die Innenstadt. Dort wartete in der Nähe des Hard Rock Cafes unser Hotel auf uns. Nach einem kurzen Mittagessen, bei dem sogar der Manager des Cafes an unserem Tisch vorbei schaute, ging es auch schon weiter. Der Manager hatte eine Zeitlang das Münchener HRC geleitet und wollte mal wieder seine Deutschkenntnisse testen.

Anschließend gab es einen kurzen Spaziergang durch Dallas. Wobei ein Punkt besonders interessant war. Die Stelle, an der John F. Kennedy Opfer eines Attentats wurde. Die beiden Stellen der Schüsse sind mit Kreuzen markiert, da bekommt man schon etwas Gänsehaut.

Doch dann kam der letzte und auch wieder absolut positive Tagesordnungspunkt. Rainer hatte für Bianca Karten für das Spiel der Dallas Mavericks besorgt. Dirk Nowitzki, das „German Wunderkind“ führt diese Basketballmannschaft eigentlich stets alleine zum Sieg, kurz vor Weihnachten hatte er sich jedoch am Knie verletzt und ist seitdem Gast auf der Bank, heute in feinem Anzug.

Das Spiel war super spannend, nur Rainer kam leider nicht zu seinen mindestens 100 Punkten. Mit 95 zu 99 verloren die Gastgeber zwar knapp, den einen Punkt hätten sie aber schon noch zulassen können. Gegner waren übrigens die Oklahoma City Thunders, quasi ein Derby denn zwischen den Städten liegen nur 350 Kilometer, für amerikanische Verhältnisse eine Kurzstrecke. Glücklich gings zurück ins Hotel, das nur fünf Minuten vom Stadion entfernt liegt. Morgen geht es dann nach San Antonio und Houston, jaja das mit dem Problem.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017