04.01.2011 – Four Corners / Albuquerque

Hey, ab in den Süden … dieser Sommerhit aus dem Jahr 2008 kam Bianca heute spontan in den Sinn, als die Landschaft endlich schneefrei wurde.

Zuvor stand heute aber nochmal ein bisschen Zittern auf dem Programm. Da wir beide schon sehr früh wach waren, verließen wir bereits weit vor Sonnenaufgang unser Hotel im Monument Valley und machten uns auf Richtung Albuquerque. Rainer hatte in der vor der Abfahrt noch einmal die Öffnungszeiten unseres ersten Zwischenstopps überprüft, leider stimmten die Angaben im Internet nicht ganz. So standen wir 30 Minuten vor dem Eingang, bis das „Four Corners Monument“ endlich um 8 Uhr geöffnet wurde.

An dieser Stelle kreuzen die Staatenlinien von vier Bundestaaten an einem Punkt. Man kann also mit den Händen und Füßen in vier Staaten gleichzeitig sein: Utah, New Mexico, Arizona und Colorado, so etwas gibt es sonst nirgends. Bei den Simpsons ist dies übrigens „Five Corners“.

Hier war es noch sooo kalt, dass wir gleich wieder zurück ins Auto gingen, ein paar Fotos mussten genügen. Um das Monument haben die Einheimischen zahlreiche Stände, die besonders im Sommer ein gutes Geschäft bieten werden. Wir wollten bei der Kälte einfach wieder zurück zu unserer Sitzheizung. Da die Frau am Einlass bei der Einfahrt noch nicht genügend Wechselgeld hatte, sollten wir bei der Ausfahrt zahlen. Da sie dann aber spurlos verschwunden war, sparten wir 6 Dollar und brausten weiter.

Es ging weiter durch das Land der Navajo-Indianer, das zwar immer mal wieder schöne Gesteinsformationen aufbietet aber auch stundenlange Steppen mit Steinen, Schnee und vertrockneten Büschen bietet. Lediglich die Wolkenformationen und Rainers iPhone, das wir am Autoradio für abwechslungsreichere Musik anschließen konnten, führten nicht zu absoluter Langeweile. Den nächsten Stopp konnten wir aus dem offenen Autofenster heraus erledigen. Der „Window Rock“ ist ein Fels der wie ein riesiger Donut mit seinem Loch in der Mitte aussieht. Kurz ein oder zwei Fotos gemacht und schon ging es weiter.

Irgendwann war es dann endlich soweit, die Sonne brach durch die Wolken und die weiten Felder waren schneefrei! Endlich wurde es wärmer (gilt natürlich nur für Bianca…).

Endlose, gerade, lange Straßen später erreichten wir Albuquerque. Hier wartete das erste Hotel-Highlight auf uns: Das letztes Jahr frisch eröffnete Hard Rock Hotel und Casino Albuquerque. Neben einer sehr schönen Zimmeraustattung in dunkelbraun freuten wir uns besonders über den Swimmingpool. Leider war der Außenbereich mit Whirlpool gesperrt uns genügte aber auch der Indoor- und Outdoorpool mit Wasservorhang. Und unsere Schutzhülle für die Digitalcamera konnten wir auch gleich einmal testen, bevor wir sie zum Schnorcheln mitnehmen werden.

Nach einer ausgiebigen Plantscheinlage eroberten wir wieder trocken den Rest des Hotels. Zuerst einmal ging es zum Abendessen. Für 13 $ (10 €) erhielten wir ein mehr als ausgiebiges und leckeres Buffet mit Spare Ribs, Mousse au chocolat und noch vielem mehr. So kamen wir doch noch zu unserem Buffet das wir auf unserer Hochzeit verpasst hatten . Ein bisschen gesättigt machten wir uns auf Richtung Casino.

Die Zeiten als man in den USA mit Kleingeld spielt sind schon lange vorbei. Zuerst einmal benötigt man eine Magnetkarte um sich zu identifizieren. Leider hatte Bianca nur ihren alten Personalausweis dabei, so gab es eine Karte mit „Bianca Ko…“ bedruckt. Als Startkapital erhielten wir jeweils 25 $ zum Verspielen vom Casino geschenkt. Diese setzten wir am einarmigen Banditen ein und gewannen tatsächlich insgesamt ca. 27 $, für 0 Euro Einsatz also 20 Euro gewonnen, die wir uns auch gleich auszahlen ließen. Denn hier und auch zum Beispiel in Vegas kann man nur noch Papierquittungen ausdrucken lassen, die man dann am Geldautomaten in Scheine wechseln kann. Trotzdem wird noch über die Lautsprecher Kleingeldklimpern eingespielt, ewig Gestrige …

So endete unser Abend in New Mexiko.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017