07.06.2017 – Anreise

Puh, ewig hat es gedauert aber wir sind da und haben mittlerweile auch etwas geschlafen. Hier in Seattle ist es nun bereits halb 7 am 8. Juni, die Ereignisse von gestern schildern wir aber erst heute, da es gestern nichts mehr Vernünftiges geworden wäre.

Nach zwei relativ entspannten Flügen begann am SeaTac-Airport der übliche Stress … Einreise, Koffer holen, mit dem Zug zum Terminal, mit dem Bus zur Autovermietung, Auto einladen und zum Hotel fahren. Das hat soweit auch ganz gut geklappt. Bis auf die Tatsache, dass unser Navi erst heute nach einem erneuten Download funktioniert. Gestern mussten wir uns durchfragen um zum Hotel zu kommen. Gut, dass wir wussten, dass es nahe der Spaceneedle liegt, da waren wir schon mal grob richtig und haben es dann auch irgendwann gefunden.

Dort angekommen hat Bianca dann festgestellt, dass ein Koffer fehlt, also ist Rainer nochmal an den Flughafen gefahren um den dort abzuholen. Dummerweise war von Lufthansa keiner mehr da, den Weg müssen wir also am Donnerstag noch einmal machen. Dafür müssen wir vorher aber die „Duck Tour“ verschieben. Na ja, ist jetzt nicht ideal, geht aber alles. Seattle lassen wir uns davon nicht versauen! Wenn die Stadt schon so lieb ist, uns im Anflug den raren Blick auf Mount Rainier zu gewähren, der normal fast immer in Wolken gehüllt ist …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

next

2009/10, 2011, 2014/15 und 2017